Ort der Begegnung entstanden

Das Franziskusforum wird am 20. Mai im Rahmen eines Festaktes seiner Bestimmung übergeben.

Für Schwan Anneliese und Carsten Dausend ist der gemeinsame Umgang mit dem Computer selbstverständlich...

07.05.2013

Das Umbauprojekt des ehemaligen Pfarr- und Jugendheims ist nahezu abgeschlossen und kann, wie bereits die St. Franziskus Tagespflege, eröffnet bzw. bezogen werden. Derzeit sind drei Ordensschwestern der Waldbreitbacher Franziskanerinnen für die Einrichtung tätig und können in den nächsten Tagen den eigens umgebauten Wohnbereich beziehen.

Wie die Tagespflege, als auch der Konventbereich, ist das St. Franziskus Forum mit dem neu gestalteten zentralen Innenhof verbunden und soll als ein Ort der Generationen Übergreifende Begegnungen genutzt und verstanden werden. Innerhalb der Pfarrei Hl. Sakrament ist so ein Platz, der mitten im Leben liegt, ein Ort an dem man im Gespräch bleibt mit der jungen Generation, ein Ort der Toleranz und Verknüpfung der Generationen, entstanden.

Beginnen wird die Veranstaltung am Pfingstmontag um 16:00 Uhr im Saardom. Die Tanzspielwerkstatt des STB (Saarländischer Turner- Bund) wird unter der Leitung von Ursula Hein und Ursula Krause ihre Interpretation vom „Sonnengesang des Franz von Assisi“ tänzerisch aufführen. Anschließend wird die Generaloberin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen, Sr. Edith-Maria Magar, über die 150jährige Geschichte ihrer Ordensgemeinschaft sprechen. Am Ende des Festaktes wird das Franziskus Forum von Pfarrer Gerhard Jacob eingesegnet und anschließend zu einem Fest der Begegnung eingeladen.

Die Leitung des St. Franziskus Alten- und Pflegeheims, Pflegedienstleiterin Elke Leinen und Einrichtungsleiter Michael Groß sind stolz über die gelungene bauliche Umsetzung des Projektes. Für Groß sind die weiteren Ziele klar definiert: „Die inhaltliche Ausgestaltung des Alltags und des Zusammenlebens innerhalb der Pfarrei bzw. der Pfarreigemeinschaft wird in den nächsten Monaten Schwerpunkt der gemeinsamen Arbeit sein. Nach dem jüdischen Religionsphilosophen Martin Buber ist Alles wirkliche Leben Begegnung, heißt, dass es ohne Begegnung kein wirkliches Leben gibt. Wir würden diese Philosophie gerne in die gemeinsame Arbeit mit einbringen.“

 

St. Franziskus Alten- und Pflegeheim

Franziskusweg 1
66763 Dillingen
Telefon:06831 7009-0
Telefax:06831 7009-4050
Internet:www.altenheim-dillingen.de